Longierkurs
dies ist ein fester Kurs über 5 Std. a`60 Minuiten

Anmeldungen absofort möglich

Longieren mit dem Hund

Findet Donnerstag um 16.45 bis 17.45 statt
Weitere Informationen können über das Kontaktformular eingeholt werden.

 Longieren mit dem Hund ist eine Sportart, bei welcher der Hund geistig und körperlich ausgelastet wird.
Wer die Bindung und Kommunikation zu seinem Hund stärken bzw. vertiefen möchte ist in diesem Kurs genau richtig.
Bei der Longierarbeit mit dem Hund, wird dieser nur über die Körpersprache des Halters und
nicht über eine Leine um einen abgesteckten Kreis gelenkt.
Richtungsänderungen, Stops und Wechsel zwischen den Kreisen, werden nur über die Körpersprache an den Hund weitergegeben.
Hat der Hund verstanden um was es geht, können am Kreis weitere Übungen eingebaut werden, wie z.B. Tricks, Aufgaben aus dem Agility oder Apportierübungen.

Hat der Hund das Prinzip des Longierens verstanden, besteht die Möglichkeit an mehreren Kreisen oder mit mehreren Hunden zu longieren. Dies stellt eine besondere Herausforderung für Hund und Halter dar.


Für wen eignet sich das Longieren?
Prinzipiell ist longieren für jeden Hund geeignet.
 Longieren können große wie auch kleine, junge wie auch alte Hunde.
Es dient auch zum Muskelaufbau nach längerer Krankheit.
Hunde die einen hohen Stresslevel haben, können durch das Laufen am Kreis gezielt ihren Stress abbauen.
Dies funktioniert auch in Anwesenheit von anderen Hunden.
Aufgeregte Hunde lernen bewusst Ablenkungen auszublenden und mit ihrem Hundeführer in Kontakt zu bleiben.





Wie funktioniert das Longieren?

Der Hund läuft außen an einem Kreis mit einem Durchmesser von mindestens 10 Meter.
Am Anfang läuft der Mensch im Innenkreis mit dem Hund.
Später steht der Hundeführer in der Mitte und kommuniziert aus der Mitte über seine Körpersprache mit dem Hund.
Der Hund lernt so sich zu konzentrieren, seine Umwelt auszublenden und auf kleine Signale von seinem Hundeführer zu reagieren.
Zu guter letzt, erreichen wir so einen sehr aufmerksamen Hund, der seinen Fokus auf seinen Hundeführer gerichtet hat.
Unsere Hunde lernen durch das Longieren, das es sich lohnt mit uns zusammen zu arbeiten.
Aber auch für uns Hundehalter ist es eine Herausforderung, da wir lernen müssen über unsere Körpersprache klar und deutlich zu kommunizieren.


 
Wer sich auf diesen Sport einlässt, wird in vielerlei Hinsicht davon profitieren, aber Vorsicht: Longieren macht süchtig!
Ein Versuch ist es wert. Probieren Sie es aus.



Voraussetung für diesen Kurs ist eine Kennenlernstunde bzw. der Besuch eines anderen Kurses.